Basiskurs - Das Wohlbefinden stärken .

In den ersten 6 Wochenenden vermitteln wir Ihnen die wichtige  shiatsu-spezifische Haltung des Lehnens aus dem Hara. Sie kennen Methoden der eigenen Zentrierung und haben die Fähigkeit - in Shiatsu angemessener -  respektvoller Weise Kontakt mit den BehandlungspartnerInnen aufzunehmen. Sie erlernen die ersten Meridianverläufe in Anlehnung an die klassischen Verläufe und des Masunaga Systems. Sie erlernen die ersten Behandlungssequenzen in Bauch- , Seiten- und Rückenlage. So sind Sie in der Lage wohltuende und in sich stimmige Behandlungen - frei von Befunden und Themen- zu geben.  In der Theorie erlernen Sie die Grundgedanken von Ki, Yin und Yang, und den 5 Wandlungsphasen. Sie kennen die Möglichkeiten und Grenzen ihrer Behandlungsfähigkeit und die wichtigsten Gegenanzeigen für Ihr Shiatsu. Sie haben einen Eindruck von der "Berührung aus der Stille" und der wohligen Wirkung.

Shiatsu Ausbildung im Dojo Bonn

Aufbaukurs

Sie erlernen das erweiterte Meridian-System nach Masunaga. Ihnen wird die grundlegende Betrachtungsweise des "Zen-Shiatsu" vermittelt.

Mit den weiterführenden Erklärungsmodelle für die Wirkung und theoretische Einordnung von Shiatsu wie Sympathikus / Parasympathikus, Konstitution/Kondition, die Polaritäten von Yin und Yang, kyo und jitsu werden Sie nach und nach vertraut gemacht.

Die praktischen Behandlungsfähigkeiten in Bauch- und Rücken-, und Seitenlage werden verfeinert, Sitzposition und Behandlungen auf dem Massagestuhl kommen neu hinzu. Sie erlernen auch, Behandlungen auf der Massageliege mit einer entsprechenden Haltung aus dem Hara heraus zu geben.

Sie wissen einzuschätzen, wann welche Position angebracht ist und können diese in einer Behandlung fließend kombinieren. Dazu steht ihnen ein umfangreiches Repertoire von Übergängen, Dehnungen und Rotationen, sowie ein erweitertes Repertoire von eigenen Positionen und Techniken zur Verfügung.

Sie haben Ihre Fähigkeit Energie wahrzunehmen und in tiefen Kontakt mit ihr zu treten verfeinert. Mittels Daumen, Finger, Ellbogen und Knie-"Druck" haben sie gelernt, den Energiefluss einzuschätzen, sedierend oder tonisierend zu arbeiten und Ungleichgewichte zu balancieren.

Ihre Behandlungsentscheidung können sie auf vielfältige energetische Befundmethoden stützen. Sie haben gelernt, die verschiedenen Befunde (Hara, Mo- und Yu-Punkte, Rückenzonen, Gesicht, Körperhaltung, Gespräche, etc.) einzuschätzen und in Bezug zu setzen. Dementsprechend können Sie sich aus dem breiten Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten für eine Vorgehensweise entscheiden.

In begleitenden Anatomie/Physiologie-Kursen haben Sie die notwendigen Kenntnisse aus westlicher Sicht erworben und können angrenzende Gebiete, wie TCM, Physiotherapie, Tuina, etc. einordnen.

Ihre eigene gute Körperhaltung ist Ihnen selbstverständlich und leicht im Blick und ihr Bestand an körperlichen Übungen zur eigenen Förderung umfasst vielfältige Techniken und Methoden. Diese Übungen können Sie auch gerne an KlientInnen weitergeben.

Darüber hinaus unterstützen Sie weitere Techniken zum fließenden Arbeiten im Stil Wataru Ohashis, die speziell von unserem Institutsleiter vermittelt werden.


Abschlussstufe / Professionalisierung / Weg zum Diplom

Ziel ist die Vorbereitung auf eine professionelle Tätigkeit als Shiatsu-PraktikerIn GSD in den verschiedenen Anwendungsfeldern.

Sie haben ausführliche Erfahrungen mit fortlaufenden, dokumentierten Behandlungen und der längeren Begleitung von Probe-KlientInnen gewonnen. Ihre Probleme, Fragen und Anregungen sind in der Gruppe und mit den LehrerInnen in Intervisionen und Supervisionen besprochen und soweit möglich geklärt worden. Nach Wunsch haben sie auch an einem Projekt / Praktikum teilgenommen und es vorgestellt.

Eigenentwicklung, Selbstreflexion und Kommunikation wurden in speziellen Seminaren angeleitet und gefördert. Dadurch entwickelt sich Sicherheit im Dialograum sowohl im Bezug auf KlientInnen als auch auf die Aussendarstellung von Shiatsu. Das Ausbildungsseminar "Tao" unterstützt Sie auf diesem Weg.

Sie entwickeln die Fähigkeit zu weiterem eigenem Loslassen und entdecken den Wert absichtslosen Da-Seins in der Behandlung. Hierbei liegt uns besonders das Ausbildungswochendende "Shiatsu aus der Stille" am Herzen.

Die Befundmöglichen des "Zen-Shiatsu" und die Kenntnis der Steuermeridiane erweitern ihre Möglichkeiten in der Behandlung. Die Wahrnehmung energetischer Phänomene und Muster ist gut entwickelt und Sie können sie auch jenseits von Meridianen erspüren und behandeln. Ebenso verstehen Sie es, diese Phänomene in Bezug zu den konkreten Lebensäußerungen der KlientInnen zu setzen und Unterstützung zu bieten.

Ihre Rolle als Shiatsu-Praktizierende und die Möglichkeiten und Gegenanzeigen einer Shiatsu-Behandlung sind ihnen umfassend bekannt. Dies alles ermöglicht ihnen, eine fundierte und qualitativ hochwertige professionelle Shiatsubehandlung vorzubereiten, zu erteilen und diese zu dokumentieren.

Bitte fordern Sie unter info@shiatsu-institut.de unser Ausbildungskonzept an.