Unsere Seminar-Termine

Der Tod als Weisheitserfahrung in der Shiatsu- und Lebenspraxis

Beginn:  23.04.2016
Ende:  24.04.2016
Ort:  Shiatsu Dojo Wiesbaden
Leitung:  Ursula Eva Pellio (GSD)
Teilnehmergebühr:  210,00 Euro bei Buchung bis 20.03.2016, danach 240,00 Euro, GSD Mitglieder erhalten 10% Rabatt

Der Tod als Weisheitserfahrung in der Shiatsu- und Lebenspraxis 

Der Tod ist ein großen Ausatmen für die Menschen, die gehen. Für uns, die wir noch hier bleiben kann er eine tiefe Weisheitserfahrung sein. Die verschiedenen Traditionen haben dafür ihre Weisheitsbücher. In einem Psalm heißt es: „lehre uns, unsere Tage zu zählen, damit wir ein weises Herz erlangen.“ Diesem „weisen Herz“ werden wir nachspüren – was heißt das für jede/n von uns?

Fragen tauchen auf wie:

Was bedeutet der Tod für mein Leben jetzt? Habe ich schon meine Träume gelebt? Worauf weisen mich Krankheit und Tod hin?

Hätte ich doch ...

Tiefe Erfahrungen sind Weckrufe des Lebens. Wozu werde ich geweckt? Da können bei dem eher ernsten Thema ganz freudvolle Ideen wach werden.

In diesem Kurs ist Raum für Fragen und vielleicht wachsen wir langsam in Antworten hinein.

 

 Kursinhalte:

- Möglichkeiten der Begleitung von Menschen in der letzten Lebenszeit

- Angebote aus unserem Shiatsu-Schatz

- unterstützende Behandlungen, Punkte

- Einsatzmöglichkeiten

- Tod und Spiritualität

- Was kann neu wachsen

- eigene Energiepflege

- Meditation

- Visionssuche zum Alter

 

Der Kurs ist sowohl für Shiatsukas als auch für Menschen, die sich mit dem Tod und dem Leben beschäftigen und daraus neue Impulse für ihr Leben schöpfen möchten. 

Ursula Eva Pellio arbeitet neben ihrer Praxis und Shiatsu-Lehrtätigkeit seit vielen Jahren im Hospiz und auf einer onkologischen Station.

Samstag: 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Sonntag: 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr




Anmeldungen (schriftlich oder per e-mail) werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Reservierung eines Seminarplatzes ist durch eine Anmeldebestätigung gesichert. Diese wird in der Regel per e-mail zugestellt.

Die Kursgebühren sind in voller Höhe bis 14 Tage vor Kursbeginn (nach Zusendung der Rechnung per e-mail) fällig. Bei Rücktritt bis 2 Monate vor Seminarbeginn fällt eine Bearbeitungsgebühr von € 30,00 an. Bei späterer Abmeldung erfolgt eine Rückzahlung der Kursgebühr abzüglich € 30,00 Bearbeitungsgebühr nur dann, wenn der reservierte Platz durch eine/n andere/n TeilnehmerIn in Anspruch genommen werden kann. Ist keine Warteliste vorhanden bzw. wird kein/e ErsatzteilnehmerIn benannt, muss die volle Seminargebühr an das Institut bezahlt werden. Nichterscheinen und / oder Kursabbruch führen zu keinem Erstattungsanspruch der Kosten.

Jeder Teilnehmer trägt die volle Selbstverantwortung für sein Handeln. Die Haftung für Fahrlässigkeit wird im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen ausgeschlossen. Die Institutsleitung behält sich vor ein Seminar zu verschieben oder abzusagen, falls die erforderliche Teilnehmerzahl nicht zustande kommt.