Unsere Seminar-Termine

Das TAO in der Shiatsu-Praxis

Beginn:  17.03.2018
Ende:  18.03.2018
Ort:  Dojo Wiesbaden, Herrngartenstr. 17
Leitung:  Ursula Eva Pellio, GSD
Teilnehmergebühr:  200,00 € (10% GSD-Rabatt)

Das TAO in der Shiatsu-Praxis

Dieser Kurs richtet sich an alle, die Lust haben, die Geschenke des TAO und der 5 Wandlungsphasen in ihr Leben und in Ihre (Shiatsu-)  Arbeit einzuladen und praktisch anzuwenden.

Aus dem Shiatsu-Unterricht ist den meisten die Philosophie des TAO vertraut.Hier geht es darum, den Schritt von der Theorie in die tägliche Praxis zu tun. Sich an die Einheit zu erinnern, unterstützt uns in der Arbeit mit unseren KlientInnen, in Gruppen und in unseren Beziehungen – und macht unser Leben reicher und runder. 

In diesem Kurs werden wir uns immer wieder der EINS erinnern – aus der wir kommen und die unsere große Sehnsucht ist. Gerade auch dann, wenn wir uns so gar nicht eins fühlen – mit uns selbst, mit unseren Lieben, mit unseren Klienten.

Gemeinsam werden wir die Geschenke des TAO auspacken. 

Ursula ist begeisterte TAO-Workerin und ist auf diesem Weg seit Jahren Lernende von Dianne Connelly.

Das Wochenende ist Teil unserer Shiatsu-Ausbildung seit wenigen Jahren. Einige Plätze reservieren wir gerne sowohl für ehemalige AbsolventInnen unseres Institutes als auch für externe InteressentInnen.

Ursula Eva Pellio ist Shiatsu Lehrerin GSD, Ausbildung in Gruppenleitung (DAGG) und Klientenzentrierter Gesprächsführung (GwG)

Sa.: 10.00-18.30 Uhr

So.: 09.00-15.00 Uhr




Anmeldungen (schriftlich oder per e-mail) werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Reservierung eines Seminarplatzes ist durch eine Anmeldebestätigung gesichert. Diese wird in der Regel per e-mail zugestellt.

Die Kursgebühren sind in voller Höhe bis 14 Tage vor Kursbeginn (nach Zusendung der Rechnung per e-mail) fällig. Bei Rücktritt bis 2 Monate vor Seminarbeginn fällt eine Bearbeitungsgebühr von € 30,00 an. Bei späterer Abmeldung erfolgt eine Rückzahlung der Kursgebühr abzüglich € 30,00 Bearbeitungsgebühr nur dann, wenn der reservierte Platz durch eine/n andere/n TeilnehmerIn in Anspruch genommen werden kann. Ist keine Warteliste vorhanden bzw. wird kein/e ErsatzteilnehmerIn benannt, muss die volle Seminargebühr an das Institut bezahlt werden. Nichterscheinen und / oder Kursabbruch führen zu keinem Erstattungsanspruch der Kosten.

Jeder Teilnehmer trägt die volle Selbstverantwortung für sein Handeln. Die Haftung für Fahrlässigkeit wird im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen ausgeschlossen. Die Institutsleitung behält sich vor ein Seminar zu verschieben oder abzusagen, falls die erforderliche Teilnehmerzahl nicht zustande kommt.