Shiatsu-Praxis in Bonn Frank Seemann

Kontakt: Wenn Sie sich nur für meine Adresse und Terminmöglichkeiten interessieren, weil Sie Shiatsu bereits kennen, klicken Sie bitte hier.

 

Im Folgenden möchte Ich Ihnen meine Arbeit näher bringen:

Seit über 25 Jahren biete ich als Shiatsu-Praktiker GSD Shiatsu in meiner Praxis in Bonn an. Die Kenntnisse des Shiatsu verdanke ich meinem Lehrer Wataru Ohashi. Inzwischen haben mich viele andere Shiatsu-LehrerInnen und KollegInnen beienflusst. Seid 2001 bin ich Shiatsu-Lehrer GSD mit eigener Schule und lerne weiter viel, auch von meinem SchülerInnen. Ich bin langjähriges Vorstandsmitglied in der Gesellschaft für Shiatsu in Deutschland (GSD) und engagiere mich auch auf dieser Ebene für die Verbreitung von Shiatsu.

In einer Gesundheitspraxis trifft Shiatsu auf sehr unterschiedliche Bedürfnisse:

Die Wünsche meiner KlientInnen reichen von "Entschleunigung" und Entspannung für Körper, Seele und Geist bis zur Begleitung in Problem-, Veränderungs-, und Wachstumssituationen. Die wohltuende Harmonisierung und Aktivierung der Lebensenergie, die ihnen Shiatsu bietet, wollen auch KlientInnen nutzen, die sich „einfach etwas Besonderes gönnen“ möchten.


Als Gesundheitsförderung befasst Shiatsu sich nicht mit dem Behandeln von Symptomen. Shiatsu betrachtet den Menschen in seiner Gesamtheit, um Körper, Geist und Seele gesund zu erhalten. Hier geht es darum, den Menschen im Bemühen um die Erhaltung seines Wohlergehens und der Gesundheit zu begleiten und ihm Mut zu machen, auch Störungen als Wachstumspotential zu sehen und zu nutzen.
Dazu werden in einem ersten Gespräch die Gründe des Kommens, die Behandlungsausrichtung und der mögliche Behandlungsablauf besprochen. In einer energetischen Befunderhebung wird mittels Gespräch, Beobachtung und Berühren das weitere Vorgehen bestimmt.

Die Shiatsu-Behandlung

selbst erfolgt am bekleideten Körper, meist auf einem Futon liegend. Durch achtsames Lehnen und Einsinken mit dem Daumen, Handballen oder Ellenbogen an der Körperoberfläche entlang der Meridiane und dortiges Verweilen werden energetische Verbindungen in der Tiefe wieder hergestellt. KlientInnen nehmen dies häufig als Lösung von Blockaden und als wieder einsetzenden Energiefluss wahr.

Präsenz und Gelassenheit aktivieren das parasympathische System und ermöglichen es, eigene Kräfte der Selbstregulation zu aktivieren. Eine gesundheitsfördernde Shiatsu-Behandlung bietet darüber hinaus die Möglichkeit, sich und den eigenen Körper in einer Atmosphäre der Ruhe auf besondere und neue Art zu erleben. Diese verbesserte Eigenwahrnehmung ist wichtig für die selbstverantwortliche Gesundheitspflege.

In einer rund 50-minütigen Behandlung können Sie sich ganz ihrem momentanen Thema widmen. Ein regelmäßiger Behandlungsrhythmus über eine längere Zeitperiode kann sinnvoll sein, um Prozesse zu unterstützen und nachhaltige Veränderungen zu bewirken.


Aus Sicht der traditionellen fernöstlichen Gesundheitslehren, denen Shiatsu entstammt, ist der Mensch eine Einheit von Körper, Seele und Geist und sein Leben von ständigen Wandlungsprozessen geprägt. Anzeichen für Störungen der Selbstregulation sind z.B. Unwohlsein, Verspannungen und Schmerzen, depressive Verstimmungen, Unruhe oder geistige Fixiertheit. Werden diese Signale nicht rechtzeitig beachtet, können sie sich in stärkere Beschwerden wandeln und zu Krankheit und Lebenskrisen führen. Über die ganz spezielle Anregung der Selbstregulierungskräfte und die Steigerung des Energieniveaus kann es durch Shiatsu gelingen, Gesundheit, körperliches Fittsein, geistige Beweglichkeit, seelische Belastbarkeit, eine positive Einstellung zum Alltag, sowie den Einklang mit der Umwelt zu fördern und zu stärken.


Gesundheitsförderndes Shiatsu ist keine Heilbehandlung. Es ersetzt keine medizinisch notwenige Maßnahme, schafft aber neue Räume für Veränderung und Selbstregulierung.

Ich würde mich freuen, wenn ich Ihr Interesse geweckt habe und Sie einen Termin mit mir vereinbaren möchten. Die notwendigen Daten finden Sie hier.